Archiv der Kategorie: Zweirad

Zweiradsport MSC Fränkische Schweiz e.V. im ADAC.

Der Weg ist das Ziel

Vom Hiltpoltsteiner Trialgelände zu den Finals nach Berlin. Von Donnstag bis Sonntag fanden nach einer Pademiebedingten Pause erneut die Finals in Berlin statt. Dort vertreten waren 2021- 18 verschiedene Sportarten, meist Randsportarten wie auch das Fahrradtrial. Luis Knauer (MSC Fränkische Schweiz) aus Hiltpoltstein war am Sonntag bei den Junioren am Start. Nachdem er sich Der Weg ist das Ziel weiterlesen

„Die Finals“

„Die Finals“ – so nennt sich gewisser Maßen das Bündnis zahlreicher medial unterrepräsentierter Sportarten, die gemeinsam von 03.-06. Juni 2021 in Berlin und NRW ihre Deutschen Meister ermitteln. Durch die Bündelung auf profitieren Sportarten wie Leichtatlethik, Taekwando, Klettern, Kanu, Tischtennis u.v.m. wie eben auch der Fahrradtrial-Sport davon, dass die Wege kurz sind, ein breites Publikum erreicht wird und ARD und ZDF ca. 25 Stunden der insgesamt 18 Sportarten im Hauptprogramm übertragen wird.

Am vergangenen Wochenende trugen die Trialer im niedersächsischen Lüneburg ihr Halbfinale aus, denn nur die besten 4 Damen bzw. 5 Herren qualifizieren sich schließlich für den Finalkampf und die Meistertitel, die im Rahmen von „Die Finals“ in zwei Wochen im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ausgetragen werden.

In insgesamt vier Klassen werden dann im Fahrradtrial die Deutschen Meister ermittelt – Herren Elite 20″, Herren Elite 26″, Damen und Junioren (20″/26″ gemeinsam).

Nach drei Runden mit je 6 Sektionen konnte sich Luis Knauer als fünfter für „Die Finals“ qualifizieren und darf damit in zwei Wochen den MSC Fränkische Schweiz in Berlin vertreten!

Erfolgreiche digitale Mitgliederversammlung 2021 des ADAC Nordbayern

Die jährliche Mitgliederversammlung des ADAC Nordbayern fand aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie am Samstag erneut virtuell und nicht wie üblich im Fahrsicherheitszentrum in Schlüsselfeld statt. 108 Delegierte und freie Mitglieder des Regionalclubs nahmen teil und schalteten sich erfolgreich von zu Hause aus per Computer, Tablet oder Smartphone zu und verfolgten die Versammlung, bei der unter anderem Herbert Behlert als Vorsitzender im Amt bestätigt wurde.

Personelle Veränderungen in der Vorstandschaft
Während Thomas Dill, Vorstand für Verkehr, Technik & Umwelt, ebenfalls wiedergewählt wurde, ergaben die Wahlen der Vorstandsmitglieder im Bereich Jugend & Sport und Ortsclubangelegenheiten personelle Veränderungen. Da der bisherige Vorstand für Jugend & Sport, Alfred Thomaka, altersbedingt nicht mehr antrat, wurde Michael Bayer mehrheitlich zum neuen Vorstand für Sport & Jugend gewählt. Die Delegierten und Mitglieder stimmten bei der Wahl für den Posten für Ortsclubangelegenheiten für René Schymura, der damit ebenfalls neu im Vorstand die Nachfolge von Harald Walter antritt. Im Amt bestätigt wurden der Ehrenrat und der zu wählende Rechnungsprüfer.

Neue Enduroserie

 

–> Ausschreibung

Auszug aus der Pressemitteilung des ADAC Nordbayern:

„Wir möchten Ihnen hiermit mitteilen, dass sich der ADAC Nordbayern ab der kommenden Motorsportsaison 2021 im Bereich des Enduro-Sports den Regionalclubs ADAC Nordbaden, ADAC Südbaden, ADAC Südbayern und ADAC Württemberg angeschlossen hat.

Gemeinsam schreiben die genannten Regionalclubs für das Jahr 2021

den ADAC CC Enduro Cup Süd 2021 und

den ADAC CC Enduro Mannschafts-Cup Süd 2021

aus.

Unter der Federführung des ADAC Württemberg wurde bereits die finale Ausschreibung erarbeitet, welche Sie dem Anhang entnehmen können. Die Serie besteht seit mehr als 20 Jahren und war unter den Namen Pirelli Magura Upat Cup und ADAC Pirelli Cup bekannt. Mittlerweile wurde die Serie nochmals neu positioniert und erhält den Titel ADAC CC Enduro Cup Süd. Die jeweils als Mehrstunden-Enduro ausgeschriebenen Wertungsläufe bieten Platz für Jedermann. Mit der jeweils passenden Klasse kann jeder Enduro-Fahrer Teil des Cups werden. Zwischen 180 und 300 Fahrer und Fahrerinnen nehmen pro Lauf teil und unterstreichen nochmals die immense Reichweite und den Erfolg des Cups. Neben sicherlich finanziellen Aspekten fördert eine Durchführung einer Veranstaltung zum ADAC CC Enduro Cup Süd auch die Bekanntheit des eigenen Ortsclubs über die eigenen Regionalclubgrenzen hinaus.“

Sportförderung Enduro

Der Motorsportclub Fränkische Schweiz e.V. im ADAC schreibt in der Saison 2021 folgende Sportförderung bei Teilnahme an der deutschen Enduromeisterschaft bzw. dem deutschen Enduropokal
(evtl. auch Enduro (Super)Senioren-Cup) aus:
 
– Übernahme vom Startgeld
– Zuschuss Benzingeld
– Übernahme der Lizenzgebühren
 
Voraussetzungen zur Förderung am Saisonende:
– Mitglied im MSC Fränkische Schweiz e.V. im ADAC
– Teilnahme an der gesamten Serie
– Nennung unter „MSC Fränkische Schweiz e.V. im ADAC“
– Tragen des MSC Fahrer-Shirts
 
Bewerbungen bitte an Andreas Kraus, Jonas Bezold bzw. Michael Knauer.