Alle Beiträge von Philipp Richter

Gastspiel in Sachsen-Anhalt

Alexander und Christopher Lösel gingen als Gaststarter für den MSC in der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt auf de deutschen WM-Strecke im Talkessel von Teutschenthal an den Start. Die Anspannung und Nervosität war förmlich spürbar, die große sowie legendäre Piste zu befahren. Der MSC Teutschenthal ließ in Sachen Ablauf, Organisation und mit einer perfekt vorbereiteten sowie sehr anspruchsvollen Strecke keine Wünsche offen für tollen Motorsport.

Hier die Ergebnisse:

Alexander (50 ccm):
freies Training: 3., Zeittraining: 4.
erster Lauf: 3., zweiter Lauf: 4.
Zweiter in der Gästewertung

Christopher (65 ccm):
freies Training: 15., Zeittraining: 17.
erster Lauf: 13., zweiter Lauf: 14.
Zehnter in der Gästewertung

NTMC Bramberg

Hervorragend präsentierten sich die Nachwuchsfahrer des MSC Fränkische Schweiz nach der langen Sommerpause.  Die hochsommerlichen Temperaturen und die lange Trockenheit zwangen den Veranstalter zwischen den einzelen Trainings und Wertungsläufen so ausgiebig zu bewässern, dass alle zweiten Läufe abgesagt werden mussten.

Dennoch liesen sich die Youngsters davon nicht irritieren. In der MX2-Jugendklasse qualifizierte sich Raphael Montag als siebter der 20 Starter. Im Rennen musste er nach mäßigem Start in der ersten Kurve zu Boden. Als letzter jagte er dem Feld hinterher, fand einen guten Rhythmus und rollte einen nach dem anderen seiner Gegner. Als die Zielflagge geschwenkt wurde überquerte er auf einem starken sechsten Rang die Ziellinie!

Bei den 50ern qualifizierte sich Alexander Lösel als drittschnellster. Im Rennlauf überzeugte der siebenjährige dann sogar als Zweiter.

Sein Bruder Christopher machte sich das Leben mit einem verpatzten Start schwer, fightete aber bis zum Schluss und konnte im Rennverlauf einige Positionen gut machen: Platz sieben.

Weiter so Jungs!

Enduro-DM 2018

Der 07.10.2018 wirft seine Schatten voraus … so langsam aber sicher geht´s in die heiße Phase.

Das Orgateam ist breit aufgestellt und zum ersten Mal in der Geschichte des Endurosports in der Fränkischen Schweiz hat die Veranstaltung einen Titelsponsor. So lädt der MSC Fränkische Schweiz im Herbst zur

Int. 35. ADAC Holzbau Blümlein-Zuverlässigkeitsfahrt Fränkische Schweiz

ein.

Altgeländefahrertreffen Tiefenpölz

Es ist angerichtet…!

Der MSC Fränkische Schweiz freut sich morgen seine Gäste in Tiefenpölz begrüßen zu dürfen. Ab ca. 13 Uhr wollen wir ein paar gemütliche Stunden zusammen verbringen und u. a. die Erinnerungen an frühere Zeiten nochmal ausgraben. Aber auch die nächste bzw. übernächste Generation soll nicht zu kurz kommen. Es ist aus allen Richtungen ausgeschildert, einfach den gelben ADAC-Pfeilen folgen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt … Kaffee, Kuchen, Steaks und Bratwürste sowie alles was man so gegen kleinen den Durst braucht ist reichlich vorhanden.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Adieu Schotter-Paul

Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen MSC-Mitglied Paul Bezold, der am Dienstag dem anhaltenden Kampf gegen den Krebs erlag.

In der Rallye-Szene weithin als Schotter-Paul bekannt vermochte er es in seiner aktiven Zeit gerade auf dem losen Untergrund als furchloser Beifahrer seinem Piloten den Aufschrieb stets präzise vorzutragen.

In den Jahren 2012 bis 2016 verhalf er den Oldtimerfahrten des MSC Fränkische Schweiz zu einer nie dagewesenen Blüte. Die Rekordteilnehmerzahlen von bis zu 160 Startern (und vielen mehr auf der Warteliste) waren vor allem seinem persönlichen Einsatz und dem Bekanntheitsgrad von Paul unter den Liebhabern der historischen Fahrzeuge in der ganzen Republik zu verdanken.

Die Aussegnung findet am Samstag, 30.06.2018 um 14 Uhr im Bestattungshaus Baumüller, Ahornweg 59, Erlangen-Bruck statt. Dort möchten wir ihm die letzte Ehre erweisen.

Flutlichtmotocross in Aufenau fiel ins Wasser

Im Rahmen des Motocross Hessencup veranstaltete der MSC Aufenau nach der Premiere im Vorjahr zum zweiten Mal ein Flutlichtmotocross. Drei Fahrer des MSC Fränkische Schweiz machten sich dazu am vergangenen Wochenende auf gen Norden.

Bei den 85ern sicherte sich Toni Montag im Zeittraining den fünften Startplatz. Der Start im ersten Lauf war trotz fehlender Startklötze und ohne Starthilfe recht ordentlich. Toni konnte sich ziemlich weit vorne einreihen. Auf Platz 3 liegend attackierte er den Zweitplatzierten und wurde gleichzeitig vom Viertplatzierten gejagt. Dieser gab dann jedoch im Laufe des Rennens auf. Toni jedoch war drauf und dran den Zweitplatzierten zu überholen. Dies gelang ihm jedoch nicht und so beendete er den Lauf mit einem starken 3. Platz. Wegen einsetzenden Starkregen wurde die Veranstaltung abgebrochen und somit hatte Toni seinen ersten Podestplatz in der 85er Klasse erreicht.

Mit einem ordentlichen elften Platz im Zeittraining bewies Raphael Montag, dass er voll Flutlichtmotocross in Aufenau fiel ins Wasser weiterlesen

Helferaufruf Trial 2018

Helferaufruf unseres Trialreferenten Werner Dummert:

Liebe MSC´ler,
für unser Trial am 24.06.2018 brauchen wir wieder jede Menge Helfer in und an den Sektionen als Punktrichter und Knipser.
Bitte meldet euch bei unserem Sportleiter Jonas Bezold unter 0157/85620101.
Helfer bitte am Tag der Veranstaltung um 09:00 Uhr vor Ort im Steinbruch der Drügendorfer Schotterwerke sein.

Altgeländefahrertreffen in Tiefenpölz

Der MSC Fränkische Schweiz lädt am Samstag, 07.07.2018 alle, die sich dem Zweiradsport verbunden fühlen (egal, ob Altaktive oder Betreuer, Zuschauer oder Fan) in Tiefenpölz (bei Heiligenstadt) zum gemütlichen Beisammensein ein, um die Erinnerungen mal wieder aufleben zu lassen. Alle sind herzlich willkommen auch ihre Motorräder aus früheren Tagen zu präsentieren. In Tiefenpölz einfach der Beschilderung folgen.

Jedoch soll dies kein reiner „Senioren-Treff“ werden. Vielmehr verbindet dieser Sport Generationen und so soll an diesem Tag auch die nächste und die übernächste Generation die Möglichkeit haben sich mit den verschiedenen Sparten Motocross, Trial und Fahrradtrial vertraut zu machen und auf den vorhandenen Vereinsmotorädern/ Fahrrädern ein kleines Schnuppertraining zu absolvieren (nur im Beisein eines Erziehungsberechtigen und nach Abgabe des Haftungsverzichts).

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, später wird gegrillt.