Alle Beiträge von Philipp Richter

Servus Franz!

Wir müssen Abschied nehmen von unserem treuen Mitglied Franz Bezold. Am gestrigen Dienstag erlag er schließlich dem aussichtslosen Kampf gegen den Krebs.

Selbst in den 70er und 80er Jahren unter anderem als Pokal-Sieger erfolgreich im Enduro-Sport unterwegs, war er später lange Jahre Streckenabschnittsleiter bei der Fränkschen Schweiz Geländefahrt. Als angesehener Fürsprecher ist ihm in hohem Maße der gute Rückhalt in der Bevölkerung speziell auf dem „Ranga“ zu verdanken. Darüber hinaus sorgte er als Veranstaltungswart über Jahrzehnte bei sämtlichen MSC Veranstaltungen für das leibliche Wohl.

Als Betreuer stand er stets mit der nötigen Besonnenheit und Lockerheit zur Seite, derer es bedarf um die Anspannung vor dem Rennen in die richtigen Bahnen zu lenken.

Die Beisetzung findet am Freitag, 05.10.2018 um 14 Uhr in Waischenfeld statt.

Wir werden dich immer mit deinen Worten in Erinnerung behalten:
„Bub´n, fröhnt euer´m Sport solang ihr noch könnt!“

DEM 2018 – Endspurt

Das Orga-Team um Fahrtleiter Andreas Kraus, Fahrtsekretär Michael Knauer sowie alle Streckenabschnittsleiter haben den Weg bereitet um wieder den eigenen hohen Erwartungen gerecht zu werden und erneut eine Veranstaltung der Spitzenklasse auf die Beine zu stellen.

Dennoch bedarf es beim Auf- und Abbau natürlich vieler helfender Hände um das Pensum bewältigen zu können.
In der rechten Seitenleiste sind die Termine zu finden, wann wo aufgebaut wird sowie die jeweilige Kontaktperson. Bitte setzt euch mit den Verantwortlichen in Verbindung.
Wichtig: Jeder Helfer sollte zum Aufbau einen Feustel, Hacke oder ähnliches mitbringen!

Das Befahren jeglicher Streckenabschnitte und insbesondere der Sonderprüfungen vor der Veranstaltung ist strengstens untersagt und führt zum Wertungsausschluss.
Der MSC Fränkische Schweiz ist tief in der Bevölkerung verankert, sodass mit Sicherheit jeder Schwarzfahrer ausfindig gemacht werden kann.

Wichtige Information zur DMSB-Startzulassung

Die DMSB-Startzulassung (DSZ) betrifft alle, die ohne Jahreslizenz an einem Enduro-Prädikatslauf teilnehmen möchten.

Bei nationalen Veranstaltungen ist die DSZ der C-Lizenz gleichgestellt und darf somit bei allen Prädikatsklassen eingesetzt werden, in denen auch C-Lizenzen startberechtigt sind. Davon ausgeschlossen sind folglich die DEM-Kategorien E1, E2 und E3. Die DSZ kostet pro Veranstaltung 15 Euro und wird auch an ausländische Starter ausgestellt. Für Teilnehmer, welche nur einzelne Läufe bestreiten möchten, eine durchaus finanziell sinnvolle Alternative, wie folgende Gegenüberstellung verdeutlicht.

C-Lizenz bei Verbandsmitgliedschaft 39 Euro / lohnt sich erst ab mindestens drei Teilnahmen gegenüber der DSZ
C-Lizenz ohne Verbandsmitgliedschaft 80 Euro / lohnt sich erst ab mindestens sechs Teilnahmen gegenüber der DSZ

Achtung! C-Lizenzen können die Veranstalter nicht mehr vor Ort ausstellen. Diese sind nur noch über das Portal www.mein.dmsb.de zu beziehen.

Auch die DSZ ist über www.mein.dmsb.de oder alternativ über die DMSB-App zu erwerben. Bei Bestellung über die App ist nur die Zahlung per PayPal oder Kreditkarte möglich, wenn die Bestellung ohne Login erfolgt. Mit Login steht auch ein Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Ein weiterer Tipp für eine unkomplizierte und reibungslose Nutzung: Um unabhängig vom Mobilfunkempfang vor Ort zu sein, ist es empfehlenswert, sich in der DMSB-App über den Login anzumelden und die DSZ bereits vor der Veranstaltung zu lösen. Ohne Login wird die DSZ nur als E-Mail zugesandt und nicht in der DMSB-App angezeigt! Die DSZ-Bestätigung kann aber daheim ausdruckt und in Papierform bei der Dokumentenabnahme vorgelegt werden. Alternativ dazu ist auch das Vorzeigen der Bestätigung auf dem Smartphone oder Tablet möglich.

Weitere Informationen und Hilfestellungen gibt es hier:
– Video zur DMSB Lizenzbeantragung über mein.dmsb.de:
https://www.dmsb.tv/video.php?id=456
– Video zur DMSB-Startzulassung via DMSB-App:
https://www.dmsb.tv/video.php?id=439
– Punkt 14.2 der DMSB-Lizenzbestimmungen
Infoflyer über die DSZ

Gastspiel in Sachsen-Anhalt

Alexander und Christopher Lösel gingen als Gaststarter für den MSC in der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt auf de deutschen WM-Strecke im Talkessel von Teutschenthal an den Start. Die Anspannung und Nervosität war förmlich spürbar, die große sowie legendäre Piste zu befahren. Der MSC Teutschenthal ließ in Sachen Ablauf, Organisation und mit einer perfekt vorbereiteten sowie sehr anspruchsvollen Strecke keine Wünsche offen für tollen Motorsport.

Hier die Ergebnisse:

Alexander (50 ccm):
freies Training: 3., Zeittraining: 4.
erster Lauf: 3., zweiter Lauf: 4.
Zweiter in der Gästewertung

Christopher (65 ccm):
freies Training: 15., Zeittraining: 17.
erster Lauf: 13., zweiter Lauf: 14.
Zehnter in der Gästewertung

NTMC Bramberg

Hervorragend präsentierten sich die Nachwuchsfahrer des MSC Fränkische Schweiz nach der langen Sommerpause.  Die hochsommerlichen Temperaturen und die lange Trockenheit zwangen den Veranstalter zwischen den einzelen Trainings und Wertungsläufen so ausgiebig zu bewässern, dass alle zweiten Läufe abgesagt werden mussten.

Dennoch liesen sich die Youngsters davon nicht irritieren. In der MX2-Jugendklasse qualifizierte sich Raphael Montag als siebter der 20 Starter. Im Rennen musste er nach mäßigem Start in der ersten Kurve zu Boden. Als letzter jagte er dem Feld hinterher, fand einen guten Rhythmus und rollte einen nach dem anderen seiner Gegner. Als die Zielflagge geschwenkt wurde überquerte er auf einem starken sechsten Rang die Ziellinie!

Bei den 50ern qualifizierte sich Alexander Lösel als drittschnellster. Im Rennlauf überzeugte der siebenjährige dann sogar als Zweiter.

Sein Bruder Christopher machte sich das Leben mit einem verpatzten Start schwer, fightete aber bis zum Schluss und konnte im Rennverlauf einige Positionen gut machen: Platz sieben.

Weiter so Jungs!

Enduro-DM 2018

Der 07.10.2018 wirft seine Schatten voraus … so langsam aber sicher geht´s in die heiße Phase.

Das Orgateam ist breit aufgestellt und zum ersten Mal in der Geschichte des Endurosports in der Fränkischen Schweiz hat die Veranstaltung einen Titelsponsor. So lädt der MSC Fränkische Schweiz im Herbst zur

Int. 35. ADAC Holzbau Blümlein-Zuverlässigkeitsfahrt Fränkische Schweiz

ein.

Altgeländefahrertreffen Tiefenpölz

Es ist angerichtet…!

Der MSC Fränkische Schweiz freut sich morgen seine Gäste in Tiefenpölz begrüßen zu dürfen. Ab ca. 13 Uhr wollen wir ein paar gemütliche Stunden zusammen verbringen und u. a. die Erinnerungen an frühere Zeiten nochmal ausgraben. Aber auch die nächste bzw. übernächste Generation soll nicht zu kurz kommen. Es ist aus allen Richtungen ausgeschildert, einfach den gelben ADAC-Pfeilen folgen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt … Kaffee, Kuchen, Steaks und Bratwürste sowie alles was man so gegen kleinen den Durst braucht ist reichlich vorhanden.

Wir freuen uns auf euer Kommen!